Du befindest dich hier: Home » Inspiration » Parallelen zwischen Spiral Dynamics und Sinus Milieus

Parallelen zwischen Spiral Dynamics und Sinus Milieus

Das Modell der Bewusstseinsevolution Spiral Dynamics wurde wurde Clare Graves erstmals entworfen und 1996 von Don Beck weiterentwickelt. Das Modell unterteilt den Werdegang des Menschen in verschiedene Stadien, bei denen große Teile der Gesellschaft zwischen Traditionell, Modern und Postmodern verwurzelt sind. Bereits 1996 gab es Schätzwerte, dass in etwa 30% der Weltbevölkerung traditionell- , 30% modern- und 15% postmoderne Werte vertreten. In einer aktuellen Umfrage innerhalb der integralen Szene wurden diese Schätzwerte größtenteils bestätigt. Doch zuverlässige Werte anhand von Studien gibt es dazu nicht. Das Sinus Marketing Institut liefert scheinbar unabhängig von dem Modell eine ähnliche, aber wesentlich differenziertere Verteilung der Bevölkerung, die sehr aufschlussreich ist und genau diese Frage der Werteverteilung innerhalb der Gesellschaft beantwortet.

Was ist das Sinus Institut?

Das Sinus Institut ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Institut für psychologische und sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung. Es versucht die Bevölkerung anhand von Werteorientierungen möglichst differenziert abzubilden und ist das Ergebnis von über 30 Jahren sozialwissenschaftlicher Forschung. Dazu definiert es zusammengehörende Gruppen in sogenannte „Milieus“. Ausschlaggebend für ein Milieu ist weder Alter noch Beruf, sondern eine Werteorientierung innerhalb eines sozialen Rahmens. Die Sinus-Milieus werden auch seit Jahren in Schulen und Hochschulen unterrichtet (z.B. in Wirtschaft, Sozialwissenschaften, Kulturwissenschaften) und sind aufgrund ihrer hohen Alltagsplausibilität und Marktrelevanz prominent in zahlreichen Lehrbüchern besprochen. Das Sinus Institut unterteilt in drei fließend ineinander übergehende Wertehaltungen: traditionell – modern – neuorientierung. Dies entspricht im Spiral Dynamics Modell der absolutistischen, strategischen und pluralistischen Wertehaltung. Weiter unterteilt das Sinus Institut in Bevölkerungsschichten nach Einkommen in Unterschicht, untere Mittelschicht, mittlere Mittelschicht, obere Mittelschicht und Oberschicht. Auf diesem vorgespannten Bogen werden nun die Milieus eingeordnet  – das ganze sieht wie folgt aus:

 

Charakterisierung der Sinus Milieus im Detail

Konservativ‐etabliertes Milieu

Das klassische Establishment

[1]

  • Erfolgsethik
  • Exklusivität
  • Führungsanspruch
  • Gesellschaftliche Verantwortung
  • Standesbewusstsein
  • Entre‐Nous‐Abgrenzung
KET 10,1%
7,11 Mio.*
Leitmotiv:
„Die feinen Unterschiede“

Liberal‐intellektuelles Milieu

Die aufgeklärte Bildungselite
  • Liberale Grundhaltung
  • Postmaterielle Wurzeln
  • Kritische Weltsicht
  • Selbstbestimmung und Selbstentfaltung
  • Kosmopolitisch
  • Kunst und Kultur
LIB 7,1%
5,04 Mio.*
Leitmotiv:
„Der Weg ist das Ziel“

Milieu der Performer

Die effizienzorientierte Leistungselite

[3]

  • Global‐ökonomisches Denken
  • Networker und Multitasker
  • Konsum ‐und Stil ‐Avantgarde
  • Kompetitive Grundhaltung
  • Technik ‐und IT‐ Affinität
  • Zunehmende Etablierungstendenz
PER 8,0%
5,61 Mio.*
Leitmotiv:
„Leistung aus Leidenschaft“

Expeditives Milieu

Die ambitionierte kreative Avantgarde

[4]

  • (Transnationale) Trendsetter
  • Mental und geografisch mobil
  • Online und offline vernetzt
  • Zielorientiert – aber kein Karrieredenken
  • Individualismus und Nonkonformismus
  • Auf der Suche nach neuen Grenzen und Lösungen
EPE 8,1%
5,68 Mio.*
Leitmotiv:
„Die Zukunft ist heute“

Adaptiv‐pragmatisches Milieu

Die moderne junge Mitte
  • Die gesellschaftliche Mitte der Zukunft
  • Lebenspragmatismus und Nützlichkeitsdenken
  • Leistungs‐und Anpassungsbereitschaft
  • Spaß, Komfort und Unterhaltung
  • Flexibilität und Weltoffenheit
  • Bedürfnis nach Verankerung und Zugehörigkeit
ADA 9,8%
6,93 Mio.*
Leitmotiv:
„Alle Optionen offen halten“

Bürgerliche Mitte

Der bürgerliche Mainstream

[7]

  • Leistungs‐ und anpassungsbereit
  • Bejahung der gesellschaftlichen Ordnung
  • Wunsch nach beruflicher und sozialer Etablierung
  • Gesicherte und harmonische Verhältnisse
  • Wachsende Abstiegsängste
BÜM 13,0%
9,17 Mio.*
Leitmotiv:
„Das Erreichte sichern“

Sozialökologisches Milieu

Das engagiert gesellschaftskritische Milieu

[6]

  • Globalisierung‐ Skeptiker
  • Bannerträger von Political Correctness und Diversity
  • Achtsamkeit und Multikulturalismus
  • Ausgeprägtes ökologisches und soziales Gewissen
  • Normative Vorstellungen vom „richtigen“ Leben
  • Kritik der Wachstums‐ und Konsumgesellschaft
SÖK 6,8%
4,82 Mio.*
Leitmotiv:
„Nachhaltigkeit und Entschleunigung“

Traditionelles Milieu

Die Sicherheit und Ordnung liebende ältere Generation
  • Kleinbürgerliche Welt
  • Traditionelle Arbeiterkultur
  • Bescheidenheit, Sparsamkeit
  • Anpassung an die Notwendigkeiten
  • Bodenständigkeit
  • Zunehmendes Gefühl des Abgehängtseins
TRA 13,3%
9,39 Mio.*
Leitmotiv:
„Keine Experimente“

Prekäres Milieu

Die um Orientierung und Teilhabe bemühte Unterschicht
  • Selbstbild als Benachteiligte der Gesellschaft
  • Zukunftsängste und reaktive Grundhaltung
  • Wunsch nach Konsum, Prestige und Anerkennung
  • Bemüht, mitzuhalten
  • Ausgrenzungserfahrungen
  • Verbitterung und Ressentiments
PRE 8,9%
6,29 Mio.*
Leitmotiv:
„Anschluss halten und dazu gehören“

Hedonistisches Milieu

Die spaß‐ und erlebnisorientierte moderne Unterschicht/untere Mitte

[5]

  • Leben im Hier und Jetzt
  • Unbekümmertheit,
  • Coolness
  • Spontaner Konsumstil
  • Trendorientierung
  • Häufig angepasst im Beruf
  • Ausbrechen aus den Zwängen des Alltags in der Freizeit
HED 14,9%
10,49 Mio.*
Leitmotiv:
„Fun & Action & Entertainment“
 

Bevölkerungsverteilung der Milieus 2016

Daraus ergibt sich folgende Verteilung

Hedonisten HED 14,9%

Traditionelle TRA 13,3%

Bürgerliche Mitte BÜM 13,0%

Establishment KET 10,1%

Adaptive ADA 9,8%

Prekäre PRE 8,9%

Performer PER 8,0%

Expeditive EPE 8,1%

Liberal-Intellektuelle LIB 7,1%

Sozialökologische SÖK 6,8%

10,49 Mio.*

9,39 Mio.*

9,17 Mio.*

7,11 Mio.*

6,93 Mio.*

6,29 Mio.*

5,61 Mio.*

5,68 Mio.*

5,04 Mio.*

4,82 Mio.*

 

Trends der Sinus Milieus

Es wird erwartet, dass die bürgerliche Mitte (-1%) und das traditionelle Milieu (-2%) zukünftig abnehmen. Eine Zunahme wird vom adaptiv-pragmatischen Milieu (+1%) sowie von den Perfomern (+1%) und Expeditiven (+2%) erwartet.

 

Vergleich Milieus / Spiral Dynamics

Wer mit dem Modell der Spiral Dynamics vertraut ist, dem fallen hier große Parallelen auf. Der Partner des Sinus Instituts ist zufälligerweise auch Integral Wien, was für ein ähnliches geistiges Umfeld spricht (die Spiral Dynamics sind wesentlicher Teil der integralen Theorie). Jedoch findet man weder auf der Sinus Seite noch auf der Integral Wien Seite Hinweise auf eine Verbindung zu diesem geistigen Background.

Es gibt also – zufällig oder nicht – viele Gemeinsamkeiten, aber auch Unteschiede. Natürlich sind die Milieus zunächst einmal in weniger Grundbereiche als die Spiral Dynamics unterteilt (3 anstelle von 7 oder 8). Dafür sind jedoch Differenzierungen der einzelnen Orientierungen bei den Sinus-Milieus deutlich besser und unter sorgfältigen Methoden ausgearbeitet. Zudem sind die drei Grundsäulen der Sinus Milieus wiederum unterteilt in zwei Orientierungen, man kann hier also sechs Orientierungen ablesen. Wer versucht ist beide Modelle miteinander zu verbinden könnte in etwa zu folgenden Zuordnungen kommen:

Spiral Dynamics Sinus Milieus
Purpur

Rot

Blau

Orange

Grün

Gelb

Traditionsverwurzelung – PRE

Modernisierte Tradition –  PRE, TRA

Lebensstandart, Status, Besitz – TRA, BÜM, KET

Selbstverwirklichung – KET, ADA, BÜM, HED, PER

Multioptionalität – ADA, EPE, LIB, SÖK, HED, PER

Exploration – ADA, EPE, LIB, SÖK, HED, PER

 

Fazit

Die Sinus Milieus sind ein interessantes und methodisch gut ausgearbeitetes Modell zur Veranschaulichung von unterschiedlichen Wertehaltungen innerhalb der deutschen Gesellschaft. Die Milieus sind dabei im Wandel und es kann durchaus sein, dass in 10 Jahren neue Milieus hinzugekommen und/oder andere weggefallen sind. Die Entwicklung auf der x-Achse legt zwar eine Evolution nahe, diese Annahme dürfte jedoch zu weit greifen, da das Sinus Institut hier keine Aussagen in der Richtung tätigt. Somit ist das Modell ein recht präzises Abbild der Gesellschaft, welches vor allem durch seine Aktualität besticht.

 

Eine Vertiefung zum Thema findet man in folgenden Büchern:

Gott im Milieu: Wie Sinusstudien der Kirche helfen können, Menschen zu erreichen

Sinus-Milieus. Darstellung, Anwendung und Nutzen für die Marketing-Praxis

Quellen:

Wir bedanken uns beim sinus Institut für die Genehmigung der Bilder. Der Inhalt wurde davon nicht beeinflusst.

[1]  – Von The Official CTBTO Photostream, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31738469

[3] – Von Jurvetson – http://www.flickr.com/photos/jurvetson/2944375891/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16100590

[4] – Von Steven Zwerink – https://www.flickr.com/photos/stevenzwerink/6649030521 , CC BY 2.0

[5] – Von Taken by ehud – This photo was taken from flickr., CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=134983

[6] – Von Janvwirth – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=40955027

[7] – Von Shane Global – https://www.flickr.com/photos/shaneglobal/8269130749 , CC BY 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close