“Europa steht vor einem Umbruch” Precht im Interview mit Tilo Jung

In diesem sehenswerten Interview spricht David Precht über seine Sicht auf die aktuelle politische Lage. Er bemängelt vor allem die fehlenden Utopien und den Gestaltungsverlust der Politik (Taktik siegt vor Strategie im Zeitalter der Medien). Auch Angela Merkel kritisiert er wegen ihrer mangelnden Vision und Gestaltung, ist aber gleichzeitig skeptisch was die Alternativen anbelangt. Die Gesellschaft sieht er in einem enormen Umbruch und vergleicht diesen mit Übergängen vom Mittelalter zur Renaissance oder von eben jener zur Industrialisierung. Die Leistungsgesellschaft, welche in Deutschland schon länger einer Privilegiertengesellschaft gleicht und im England des 18ten Jahrhunderts entstand mit ihren Grundpfeilern von Tugend, Bügerglichkeit und Arbeit sieht er als im Verfall begriffen und verweist auf die alten Griechen, die ihr Selbstverständnis als Bürger gegenüber der arbeitenden Bevölkerung abgegrenzt haben. Möglicherweise steht uns mit der Industrie 4.0 ähnliches bevor, in der die Maschinen für den Menschen arbeiten?

OneMind
Ihnen hat der Artikel gefallen? Sie können one-mind.net jederzeit unterstützen, indem Sie helfen die Seite bekannter zu machen. Wir freuen uns über jeden symbolisch gespendeten Kaffee unter diesem LINK. Regelmäßige Spenden können via Patreon (LINK) realisiert werden und helfen uns sehr.