Man sieht nur, was man weiß

«Man sieht nur, was man weiß», bemerkte Johann Wolfgang von Goethe. Sehen wir aber tatsächlich nichts, wenn wir nichts wissen? Die bildende Kunst und die menschliche Fantasie im Allgemeinen versuchen immer wieder, über ihre Grenzen hinaus das Unsichtbare zu zeigen – sichtbar zu machen. Was jenseits des Darstellbaren ist, wird so zur Kunst des Darstellens. Künstlerische Fragestellungen beschäftigen sich heute mit sozialen, ökologischen und gesellschaftlichen Themen, Künstler/innen agieren als Forscher, sie sensibilisieren uns für Themen, stellen Fragen und stellen in Frage. Künstler dokumentieren, archivieren, bewahren, forschen und entwickeln, verändern unsere Wahrnehmung und ermöglichen neue Sichtweisen.

Jaana Liisa Prüss interveniert mit ihrer Kunst auf der Strasse oder im Wald. Sie fährt mit einem
„Küchenmobil“, einem E-Bike mit integriertem Küchenmodul, in die Orte, in denen die Wildkräuter wachsen, organisiert den Markt der Fähigkeiten(ausgehend von Josef Beuys These »KREATIVITÄT = KAPITAL«) und zeigt, wie man Dinge auf den Markt bringt, die die man nicht kaufen kann,

oder zeigt mit ihrer Beteiligung am Projekt ZUR NACHAHMUNG EMPFOHLEN! Expeditionen in Ästhetik & Nachhaltigkeit.
Thomas Steininger spricht mit Jaana Liisa Prüss über ökologische Kunst und die Kunst, das Unsichtbare zu zeigen.

Thomas Steininger
Dr. Thomas Steininger studierte Philosophie an der Universität Wien mit einem besonderen Schwerpunkt auf Bewusstseinsthemen und soziale Evolution. Er arbeitete für das österreichische Radio (Ö1) und als freier Journalist. Er ist einer der Gründer und jetziger Herausgeber des deutschsprachigen evolve – Magazin für Bewusstsein und Kultur und war ihr langjähriger leitender Redakteur. Thomas lehrte beim Masters-Programm für „Conscious Evolution“ am Graduate Institute in Connecticut/USA in Zusammenarbeit mit Don Beck, Susanne Cook-Greuter, Allan Combs u. a. Heute leitet er die emerge bewusstseinskultur e.V und moderiert das Webradio Radio evolve. Thomas hält international Vorträge und gibt Seminare über evolutionäre Spiritualität, unter anderem an der Akademie Heiligenfeld und am Benediktushof Holzkirchen. Seit zwölf Jahren ist er Mitorganisator der jährlichen Spirituellen Herbstakademie Frankfurt und leitet neben Annette Kaiser und Sonja Student das Studium Generale in integral-evolutionärer Spiritualität „menschen in spirit“. Zusammen mit Prof. Dr. Barbara von Meibom und Heiner Max Alberti veranstaltete er im März 2014 die Konferenz „Aussöhnen mit Deutschland“. ___________________________________________________________________________________ http://www.evolve-magazin.de