Mensch & Maschine – Big Data und die Zukunft der Menschlichkeit

Einige Thinktanks behaupten 2045 tritt die Singularität ein, d.h. die technische Revolution wird das menschlich-kulturelle Leben dominieren. Während Transhumanisten vor allem die Chancen darin sehen blicken viele dem mit großer Skepsis entgegen – wird der Mensch sich seiner eigentlichen Aufgabe dann noch mehr annähern können oder mehr denn je entfremdet in der Welt stehen?

Die neue Ausgabe unseres Magazins evolve hat den Titel: „Mensch & Maschine – Big Data und die Zukunft der Menschlichkeit“. Hier finden Sie das aktuelle Inhaltsverzeichnis und das Editorial. Die Digitalisierung hat in nur wenigen Jahrzehnten unsere Lebenswirklichkeit bis fast in den letzten Winkel durchdrungen. Und viele ihrer Errungenschaften sind uns heute unentbehrlich. Doch wir stehen auch an einer Schwelle. Schon bald könnten Algorithmen und künstliche Intelligenz bestimmen, was es bedeutet, Mensch zu sein. In der öffentlichen Diskussion dominieren vor allem Technologie-Euphorie und ökonomische Interessen, kontrastiert von Zukunftsängsten, weil uns die Kontrolle über diese Prozesse zu entgleiten droht. Mit dieser Ausgabe von evolve möchten wir den Blick auf eine bisher vernachlässigte Dimension richten – unser Bewusstsein und unsere Menschlichkeit. Die digitale Herausforderung bietet uns die Chance, dass wir uns neu bewusst werden, wer wir sind und warum wir den Computern und Cyborgs nicht unsere Zukunft überlassen wollen.
Thomas Steininger spricht mit der evolve Redakteurin Nadja Rosmann über die neue Ausgabe des evolve Magazins.

Thomas Steininger
Dr. Thomas Steininger studierte Philosophie an der Universität Wien mit einem besonderen Schwerpunkt auf Bewusstseinsthemen und soziale Evolution. Er arbeitete für das österreichische Radio (Ö1) und als freier Journalist. Er ist einer der Gründer und jetziger Herausgeber des deutschsprachigen evolve – Magazin für Bewusstsein und Kultur und war ihr langjähriger leitender Redakteur. Thomas lehrte beim Masters-Programm für „Conscious Evolution“ am Graduate Institute in Connecticut/USA in Zusammenarbeit mit Don Beck, Susanne Cook-Greuter, Allan Combs u. a. Heute leitet er die emerge bewusstseinskultur e.V und moderiert das Webradio Radio evolve. Thomas hält international Vorträge und gibt Seminare über evolutionäre Spiritualität, unter anderem an der Akademie Heiligenfeld und am Benediktushof Holzkirchen. Seit zwölf Jahren ist er Mitorganisator der jährlichen Spirituellen Herbstakademie Frankfurt und leitet neben Annette Kaiser und Sonja Student das Studium Generale in integral-evolutionärer Spiritualität „menschen in spirit“. Zusammen mit Prof. Dr. Barbara von Meibom und Heiner Max Alberti veranstaltete er im März 2014 die Konferenz „Aussöhnen mit Deutschland“. ___________________________________________________________________________________ http://www.evolve-magazin.de