Was ist die Lügenpresse? Eine spannende Diskussion über die aktuelle Berichterstattung der sogenannten Mainstream Medien

Immer wieder wird von der Lügenpresse gesprochen. Doch was ist diese Lügenpresse? Oft wird damit eine diffuse Ahnung ausgesprochen, ein Unbehagen mit einer tendenziösen Berichterstattung bishin zur Propaganda. Doch schaut man genauer hin verpufft schnell das Pauschalurteil. Wie funktioniert das denn genau? Wird jemand bestochen? Sind die wirtschaftlichen Zwänge letztlich ausschlaggebend für die Berichterstattung? Welche Strukturen und systematischen Zusammenhänge treiben dem Journalismus von Heute in eine Dynamik, die aus Sicht der Rezipienten nach Meinungsmache ausschaut, aus Sicht der betroffenen Journalisten jedoch freie Berichterstattung ist?

Höchste Zeit für eine Differenzierung, die in dieser spannenden Diskussion mit den vier gestandenen Journalisten Ulrich Teusch, Stephan Hebel, Jens Berger und Peter Zudeick angestoßen wird. Es kommen unterschiedliche Perspektiven zum Ausdruck, welche den Finger in die Wunde legen und sich nicht zu schade sind, auch die eigene Courage zu hinterfragen.

Anlass zu dieser Diskussion ist das Buch „Lückenpresse“ von Ulrich Teusch.

 

 

OneMind
Aspekte rund um Identität, Bewusstsein, Spiral Dynamics, Bewusstseinsforschung, integrales Bewusstsein und Paranormales.