Du befindest dich hier: Home » Integrales Bewusstsein » Integraler Jahresrückblick für das Jahr 2016 (Umfrage)

Integraler Jahresrückblick für das Jahr 2016 (Umfrage)

Das Modell der Spiral Dynamics ist insbesondere in der heutige komplexen Lage Europas eine gute Orientierung. Laut Don Beck, welcher aufbauend auf der Arbeit von Clare Graves das Modell erstmals „Spiral Dynamics“ nannte, ist die Bevölkerungsverteilung wie folgt:

Beige – 0,1% der Bevölkerung , 0% Macht
Purpur – 10% der Bevölkerung, 1% Macht
Rot – 15% der Bevölkerung, 5% Macht
Blau – 30% der Bevölkerung, 30% Macht
Orange – 30% der Bevölkerung, 50% Macht
Grün – 15% der Bevölkerung, 15% Macht
Gelb & Türkis – 1% der Bevölkerung, 5% Macht,1% der
Das ergibt folgendes Bild:

Das ist mittlerweile 20 Jahre her – doch gilt das auch heute noch und wie gestalten sich die Anteile in Europa? Wie blicken integrale Denker auf diverse Ereignisse 2016? Was ist der Ausblick auf 2017?

Wir haben diese und andere Fragen in einer Umfrage integral informierten Menschen gestellt und interessante Antworten bekommen.
Die Verteilung der aktuellen Schichten in Europa berechnet aus dem Durchschnitt aller Aussagen stellt sich wie folgt dar:

Die folgenden Antworten sind aus dem aktuellen Stand (01.01.2017 – 18:30Uhr) entnommen:

Das kommende Jahr wird aller Vorraussicht nach folgende Dynamik bringen:

> Polarisierung der Gesellschaft wird zunehmen. Probleme werden gelassener gesehen.
> Persönliche Einstellungen werden zeigen ,welche Dynamik uns 2017 bringen wird. Aber jeder kann was tun.
> Weitere Eskalation auf allen Ebenen
> Die konservative Seite differenziert sich. Die liberal konservative Seite wird stärker und setzt sich endlich argumentativ mit den Rechtskonservativen auseinander. Liberalkonservatives Denken korrigiert den Kulturelativismus und die Verkennung der Rolle eines starken Staates von Grün.
> Rückwärtsgerichtet
> Transhumanismus
> Eine Gammaphase, auf die gelb stärker wird.
> Hoffentlich schrumpft sich was gesund.

Das Jahr 2016 aus integraler Sicht in einem Satz:

> Ein bemerkenswertes wiedererstarken der blauen Welle, welches das mean-orange Meme, welches sich mit dem Green-Meme verbunden hat ausgleicht.
> Mit vielen Rucks, aber viel mehr wundervollen Ereignissen geht das Jahr zu Ende.
> Ein Wiedererstarken alter Muster auf einer Seite und ein aufkommen völlig neuer Handlungsweisen auf der anderen.
> Blau gegen grün/orange
> Status quo
> Regression
> Regression
> Die unterdrückten Memes zeigen sich, Grün kommt an seine Grenzen

Die folgenden Werte entsprechen dem Durchschnitt aller einschätzungen für die entsprechende Frage (detaillierte Antworten kann man unten einsehen):

Brexit
4.2

Wahl von Donald Trump zum US Präsidenten
3.9

Willkommenskultur (Flüchtlinge)
6.1

Abschiebungskultur (Flüchtlinge)
4.2

Political Correctness – wer beklagt sie am ehesten?
4.3

Erstarken national orientierter Politik
3.8

Lügenpresse – wer beklagt sie am ehesten?
4.4

Welche Welle fehlt uns in Europa am stärksten?
6.8

Welches T1 Bewusstsein braucht es am dringendsten um die aktuelle Krise in Europa zu bewältigen?

4.8

Unter welcher Welle leidet Europa derzeit am stärksten?
4.4

Der Nahe Osten ist vorwiegend:
3.6

Die USA sind vorwiegend:
4.4

Wo sehen Sie das T2 Bewusstsein 2016 am stärksten ausgeprägt?

> Dänemark
> Finland
> Nirgends
> Deutschland
> Schweiz
> Costa Rica
> Deutschland
> USA
> USA

In der folgenden Tabelle können die detaillierten Antworten eingesehen werden. Aktuell haben sich 9 Personen daran beteiligt.
Neue Antworten werden in den dynamischen Anzeigen automatisch berücksichtigt.

One Response to Integraler Jahresrückblick für das Jahr 2016 (Umfrage)

  1. Michael sagt:

    Super Bericht, nicht nur sehr Interessant, sondern auch gut zu lesen und zu verstehen.
    Tolle Arbeit – weiter so

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close